Power Woche

Geplant war Montag Geld organisieren, um eine Waschmaschine zu bestellen. Montag Abend die Waschmaschine zu bestellen und die eventuell die Woche noch zu bekommen. Dienstag Haushaltshilfe, weil ja der Freitag weg fiel und Donnerstag Handwerker angesagt waren. Mittwoch Ehrenamt. Nachmittags Betreuerin und an sich wollte ich dann noch einen Kuchen machen. Donnerstag in aller Frühe Heizungswartung und Nachmittags Schreibwerkstatt. Freitag Extraaktion Ehrenamt, ebenfalls in aller Frühe. Was somit hieß drei Tage hintereinander früh aufstehen, was mir ja wirklich Probleme macht. In der Regel kann man mich am dritten Tag zu nichts mehr gebrauchen.

Daraus wurde:

Montag Vormittag festgestellt, dass Amazon meine Waschmaschine nicht mehr im Sortiment hat. Da war guter Rat teuer. Ich habe mich Nachmittags mal bei Saturn umgesehen, die waren aber alle teurer. Außerdem ist Amazon für Lieferung, Anschließen und Altgerätmitnahme am günstigsten. Also weiter durch geklickt, welche ich sonst bei Amazon bestellen könnte.

Montag Nacht war sie dann wieder drin. Also wollte ich Dienstag bestellen. Allerdings war mir wichtig, eine Garantieverlängerung dazu zu nehmen. Nun stellte ich fest, auf meine Waschmaschine gibt es vier Jahre Herstellergarantie und ich war mir unsicher, ob die Garantieverlängerung dann dran gehängt wird. Also beschlossen, ich warte bis Mittwoch meine Betreuerin da ist.

Ehrenamt war relativ ok. Danach hetzte ich heim, weil ich den Termin mit meiner Betreuerin so früh gelegt hatte. Sie konnte später leider nicht. Ich war gerade daheim, da klingelt das Telefon. Kollege meiner Betreuerin, die sei krank. Also ihn befragt wegen der Garantieverlängerung. Ich war ganz stolz, dass ich klar formuliert habe, ich brauche Hilfe. Er wusste aber auch nicht weiter.

Also rief ich bei Amazon an. Die sagten mir was von, dass ich dann in der Zeit die Wahl habe, ob ich die Maschine vom Hersteller reparieren lasse oder ob ich die Versicherung in Anspruch nehme. Ich könnte aber ja mal bei der Versicherung anrufen oder beim Hersteller der Maschine.

Dann rief ich bei Baukneckt an, schilderte die Situation. Die meinten zu mir, dann brauche ich keine Garantieverlängerung. Dann rief ich noch bei der Versicherung an und selbst die meinten, die Versicherung sei unnötig. Denn der Mitarbeiter las das auch so, dass die Versicherung 2 Jahre nach Kauf in Kraft tritt und ich dann zwar insgesamt 5 Jahre Garantie habe, aber Bauknecht ja noch zwei Jahre länger Herstellergarantie gibt. Ich könnte ja nach knapp zwei Jahren noch mal anrufen und nachfragen, ob die Garantieverlängerung an die Herstellergarantie dran gehängt wird.

So startete ich dann das Abenteuer Waschmaschine bestellen. Als ich vor wenigen Jahren einen Trockner über Amazon kaufte, war das irgendwie einfacher. Ich brauchte ewig, bis ich den Installationservice und die Altgerätmitnahme fand. Dann stand bei der Altgerätmitnahme, dass die das Altgerät nur mitnehmen, wenn es vom Strom getrennt ist (was ja kein Problem ist) und wenn das Gerät von den anderen Anschlüssen getrennt ist. Und genau das ist ein Problem. Ich traue mich nicht da irgendwas zu entfernen. Laut den Richtlinien könnte es mir aber passieren, dass die mir die Waschmaschine nicht mitnehmen.

Also ein weiteres Telefonat mit Amazon. Der Mensch am Telefon meinte dann, er bucht mir das dazu. Soll ICH das nun nicht anklicken? Nehmen die mir dann auch das Altgerät mit? Irgendwie machte es mir Bauchweh, wenn ich das nicht anklicke. Der Mitarbeiter meinte aber immer wieder, er bucht mir das dazu. Aber ich soll das nicht anklicken. Somit habe ich nur den Installationsservice gebucht. Laut dem Herrn am Telefon schickt er mir eine Bestätigung. Die aber nicht wirklich ankam.

Auch in der Mail, in der nun mitgeteilt wurde, die Maschine ist auf dem Weg, steht da nichts von drin. Die Mail kam aber auch erst Samstag, da ist bei Amazon wahrscheinlich eh nur Notbesetzung. Die Maschine soll ja eh erst Freitag geliefert werden. Ich bin gespannt. Bzw. werde ich wohl Morgen mal bei Amazon anrufen /bzw. die anrufen lassen.

Der geplante Kuchen ist auch nichts geworden. Bzw. sollte es ein kalter Hund mit weißer Schokolade werden und mir ist der Kram gleich angebrannt.

Donnerstag war für ab 7.30 Uhr die Heizungswartung angekündigt. Ich hatte mit meiner Vermieterin besprochen, dass der nicht als erstes zu mir kommt. Trotzdem bin ich mal vorsorglich um 7 Uhr aufgestanden. Man weiß ja nie. Im letzten Jahr hatte der um 9.30 Uhr schon alle anderen Wohnungen durch.

Kurz nach 7.30 Uhr klopft es hier. Klingel habe ich ja immer noch nicht an der Wohnungstür. Er wüsste nichts davon, dass ich später dran sei. Er würde immer gerne am liebsten oben anfangen. Irgendwie hat mich das stutzig gemacht. Aber nun ja. Irgendwann meinte ich dann, wie er eigentlich ins Haus gekommen sei? Denn eigentlich klingeln die bei den Vermietern und die hätten dann schon gesagt, dass ich als letztes dran bin. Ja da sei gerade jemand aus dem Haus und er eben rein. Naja soll mir egal sein.

Später rief meine Vermieterin an und entschuldigte sich. Sie hätten um 9 Uhr in der Firma angerufen, weil der Handwerker noch nicht da war. Ich war ja wach, also kein Problem. Später fragte ich mich, ob die mir den Handwerker noch mal hoch geschickt hätten? Ich höre klopfen nämlich nicht wirklich.

Freitag Extraaktion Ehrenamt. Was im Vorfeld Thema für sich war, da man nicht in der Lage war einen Termin zu nennen. Im Endeffekt stand das erst am Mittwoch und war da dann noch vom Wetter abhängig. Aber ich stand pünktlich da und es war sogar schon jemand da. An sich bleibe ich immer nur zum Aufbau und komme eventuell zum Abbau wieder. Allerdings war ich Nachmittags zum Kaffee verabredet. Somit schied Abbau aus. Und da ich bevor ich die Verabredung getroffen hatte gefragt hatte… da kam nur ja das weiß man nicht, man plant ja nicht, kommt ja eh alles anders usw… war mir das zu blöd und ich habe meine Verabredung getroffen. Denn die anderen können eben nur Freitags.

Ich baute auf und bin nun schlauer was das zusammen packen im Vorfeld betrifft. Das hatte ich nämlich am Mittwoch gemacht und nun ja war nicht wirklich gut. In der Kürze der Zeit aber ok. Und generell fand ich es so toll, dass ich blieb, bis ich eben zu meiner Verabredung musste. Und ich bekam viel Lob. Obwohl ich eigentlich nicht so sehr viel gemacht habe?

Schon Freitag dachte ich, mein Hals fühlt sich komisch an. War aber auch generell doofes Wetter. Morgens noch kalt. Und da ich empfindlich bin hatte ich was um den Hals, was ich dann auszog, weils mir zu warm war und wieder an, weils mir zu kühl war und so weiter. Und die Tage vor der Heizungswartung saß ich hier auch im Kalten, weil ich wollte, dass erst die Heizung gewartet ist, bevor ich die Heizung anstelle.

Seit Freitag Abend bin ich nun wieder richtig krank. War Samstag auch nur bei der Tafel… ich bin auf die Sachen angewiesen, sonst wäre ich daheim geblieben … und bin dann wieder heim. Und nun hänge ich hier mehr oder weniger rum.

Vielleicht wäre es ganz nett, Frau Sonnenschein vorher zu informieren? An sich gehe ich ja konsequent zu den Terminen, egal in welchem Zustand ich bin, damit mir niemand vorwerfen kann, ich würde die Termine nicht einhalten. Hatten wir ja alles schon. Im letzten Jahr drückte sie mir irgendwann einen Apfel in die Hand und schickte mich eher panisch heim*g*.

Könnte aber auch sein, dass es mich gerade wieder so erwischt hat, weil das drei Tage hintereinander doch ein wenig viel war. So fing es nämlich letzten Jahr auch an. Nach vielen Tagen abseits meines Schlafrhythmus.

Aber ich werde es nun einfach genießen ohne schlechtes Gewissen gammeln zu können. Im Bett liegen und lesen und so Dinge eben.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s