Suizidale Pause oder?

Wie sollte es anders sein, meine Suizidalität stieg und stieg. Aufstehen und schon denken, ich wäre gerne tot. Inkl. meiner Betreuerin versprechen müssen, dass sie mich wieder sieht. Ich hasse das. Aber irgendwie tut es gut zu wissen, dass sie da ist.

Irgendwie scheint die Phase aber gerade mal vorbei zu sein. Ich bin zwar nicht wirklich happy, aber nicht mehr mit so einer Todessehnsucht behaftet. Wohlwissend das auch das bald wieder rum sein wird.

Die Woche war ich mal wieder für mein Ehrenamt unterwegs. Ok da gehe ich jede Woche hin und alle paar Wochen eben auch zu größeren Aktionen. Meine Chefs waren bis vor zwei Wochen im Urlaub und irgendwie war es ohne sie richtig angenehm. Wir anderen konnten mal ohne Kontrolle und ständig wechselnden Anweisungen arbeiten.

Ich kann mit dem Chaos so gar nicht mehr umgehen. Einfach weil mir nicht klar ist, was von mir erwartet wird. Und sich eben die Anweisungen so widersprechen. Ansprechen bringt wenig, denn ihr (Chefin) ist das ja alles klar.

Letzte Woche stand ich wie verabredet am Treffpunkt. Überpünktlich. Rauchte noch eine, da kamen Chefs schon. Er sagte noch nicht mal Guten Morgen, sondern sagte mir als erstes, dass Rauchen ja ungesund ist. Später kam noch ein kurzer Vortrag das Cola-Light nicht gesund ist. Ich schätze solche Einmischungen in mein Leben nicht. Und ich habe keinen behindert. Geraucht habe ich im Freien und mein Cola-Light bringe ich mit und nehme auch mein Leergut wieder mit.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s