Schizophrenes Tourette

Die Überschrift klingt ein wenig provokant, betrifft aber ein Erlebnis heute, welches mich beschäftigt.

Ich ging heute Einkaufen. Voll beladen betrat ich den Laden, weil ich vorher noch Verpackungsmaterial organisiert hatte. Vorm Laden fiel mir schon eine Frau auf. Vielleicht so alt wie ich? Plus/Minus 5 Jahre. Irgendwie redete die vor sich hin. Wirkte aber ansonsten nicht so, wie hier fiele wirken. Leider haben wir hier in der Gegend viele Besoffene, die teilweise eben auch orientierungslos sind.

Die Frau betrat quasi mit mir den Laden. Irgendwie dachte ich da irgendwie, sie könnte Tourette haben? Keine Ahnung, an was ich das fest gemacht habe. Einfach ein Gefühl. Auch im Geschäft murmelte sie vor sich hin. Ich hatte irgendwie das Gefühl, ob ich sie mal fragen soll, ob alles ok ist. Habe mich dann aber doch nicht getraut.

Ich stand dann in einer der zwei Schlangen an der Kasse an. Irgendwann hörten wir alle nur eine Frau brüllen und mit Beschimpfungen um sich werfen. So was in der Art: Geh weg! Lass mich in Ruhe! Gesehen haben wir nichts. Aber es machte schon irgendwie Angst.

In dem Moment dachte ich, dass könnte die Frau sein? Das ist nicht zwingend nur Tourette, dachte ich. Schizophrenie evt? Oder beides zusammen? Geht das? Und ja sie machte auch mir Angst. Ich hatte keine Angst vor ihr, sondern Angst davor, auch mal so hilflos zu sein.

Das Verkaufspersonal muss sich wohl in irgendeiner Form um sie gekümmert haben? Der Securitymensch tauchte zumindest wieder im Kassenbereich auf. Die Filialleiterin stand auch neben einer Kasse und wartete. Ich wollte mich nicht länger dort rum drücken. Auch aus Angst davor, was ich evt. zu sehen bekomme? Zu sehen, wie „Normalos“ mit ihr umgehen? Hätte ich was tun können?

Ich habe durchaus auch Momente, in denen ich komisch reagiere oder eigenartig bin. Wenn es mir ganz schlecht geht zum Beispiel. Ich kann dann zwar die einfachen Dinge befolgen. Sprich meine Ware holen, an die Kasse gehen, bezahlen…. dabei freundlich zu den Verkäuferinnen sein. Aber ich bin auch sehr leicht reizbar. Und wirke sicherlich in den Momenten auch so, als wenn ich neben mir stehe. Was ja durchaus stimmt. Alles andere ist einfach jahrelang trainiert.

Ich habe Angst, auch mal mit meinen paranoiden Gedanken laut zu werden. Damit „unangenehm“ in der Öffentlichkeit aufzufallen.

Gleichzeitig frage ich mich gerade, ob ich zu den Verkäuferinnen hätte was sagen sollen? Wobei die eher die Schiene fahren dürften, wenn sie alleine nicht einkaufen gehen kann, ist das nicht deren Problem?

Wie hättet ihr gehandelt?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s