Vergessen, verdrängt oder lebe ich mal wieder nur in meiner Welt?

Irgendwie komme ich gerade mal wieder psychisch nicht auf die Beine. Seit Wochen ist der Schlaf eher schlecht. Ich hänge wohl noch in den ADS Gedanken? Mit meiner Betreuerin habe ich da die Woche drüber geredet und da wurden dann noch andere Dinge Thema, die mich im Endeffekt auch runter gezogen haben.

Ich hänge nicht direkt in den Gedanken, fühle mich aber von einer leichten Dunkelheit eingehüllt. Treibe eher vor mich her.

Vorhin wurde mir bewusst, dass diesen Monat ja Mamas Todestag ist. Ich habe den echt vergessen und musste tatsächlich nachschauen, wann genau der ist und ich schäme mich dafür. Nun kreisen die Gedanken erst Recht! Lebe ich mal wieder zu sehr in meiner Welt? Wobei ich mich zurzeit viel klarer empfinde, als in den letzten Jahren.

Hinzu kommt, dass damals 2 Tage vorher.. da hatte ich zum ersten Mal in meinem Leben jemand um Hilfe gebeten, als es mir wirklich schlecht ging und bin im Endeffekt weg geschickt worden. Von meiner damaligen Therapeutin. Ich hatte mich überwunden sie anzurufen, weil es mir wirklich mies ging. Kommentar von ihr, was sie denn machen soll? Ließ mich dann kommen. Sagte in dem Gespräch dann, ich kann nicht jedes Mal bei ihr anrufen wenn es mir schlecht geht. …. war wie gesagt das erste Mal.

2 Tage später starb Mama. Auf einen Sonntag. Keinen Ansprechpartner.

Irgendwie überfällt mich immer um den Todestag von Mama rum Traurigkeit. Das erste Jahr, in dem ich nicht im Vorfeld darauf fixiert bin, aber nun eine Erklärung habe?

Die Woche habe ich den Entschluss gefasst, ich möchte das nicht mehr. Ich möchte nicht mehr regelmäßig in der Horrorklinik Frau Sonnenschein oder Wunderärztin präsentieren was sie sehen möchten. Möchte mir keine Gedanken mehr darum machen, wie man reagieren könnte, wenn ich was erzähle. Möchte mir keine Gedanken mehr darum machen, dass ich in der einzigen Psychiatrie die für mich zuständig ist schön brav präsentieren muss, dass es mir gut geht. Mir aber auch klar ist, dass ich das nur mit einer Therapie beenden kann.

Und irgendwie ist mir gerade alles zu viel.

Ach ja nächste Woche sehe ich mir eine Wohnung an. Wobei ich vermute, dass mir die nicht liegen wird. Allerdings würde ich damit mal Übung bekommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s