Kleinigkeiten, die zu großen Problemen werden können

Die Woche war nicht wirklich meine.

Dienstag Bruderherz besucht, um seinen Adventskalender zu holen. Gab es letztes Jahr und ich füll den nun wieder. Statt Weihnachtsgeschenke. Er habe meine Mail nie bekommen. Wie wir nun wissen, bekommt er scheinbar nicht alle Mails.

Mittwoch mit meiner Erkältung bei meiner Hausärztin. Die war wenig begeistert. Aber ich mach da nun seit 6 Wochen mit rum. Antibiotika und wenns nicht besser ist, in 10 Tagen wieder kommen. Danach noch in der Stadt. Und dann nach Hause.

Abends stelle ich fest, Mist ich hab die Monatsfahrkarte nicht zurück gebracht. Leider schon zum zweiten Mal innerhalb der letzten Monate.

Donnerstag früher aufgestanden und den Fahrschein zurück gebracht. Der ist stocksauer und ich bekomme sie vor erst nicht mehr. Was ein großes Problem für mich ist. Allerdings kann ich ihn verstehen. Aber ich konnte damit irgendwie nicht umgehen, dass er nun sauer ist. Also ich habs verstanden und so, aber ich hab sooo ein schlechtes Gewissen usw. Und ich ärgere mich da über meine Unzuverlässigkeit sehr.

Dann ruft eine Kollegin meiner Betreuerin an. Betreuerin krank. Leider kann sich die Kollegin irgendwie nicht wirklich verständnisvoll äußern. Denn mich zog das total runter. Auch weil am Mittwoch Hilfeplankonferenz ist. Tja dann geht halt jemand anderes mit. Das will ich aber doch gar nicht.

Mittags ein Schreiben des Kostenträgers, Einladung zur HPK. Ich könnte jemand mitbringen. Ich habe noch nie ein Schreiben bekommen. Klärte sich dann am Freitag. Da war auch meine Betreuerin wieder da und bot mir einen Termin an. Immerhin war der Hilfeplan noch nicht wirklich fertig.

Donnerstag war ich dann nur total verstoert. Hab eine DVD eingelegt und Adventskalender gebastelt. Zum Glück, denn das zog sich länger als geplant. Ich bin immer noch nicht fertig und hab nun gerade mal die Hälfte oder so. Wird morgen noch mal Kampftag werden. Dafür lag dann Donnerstag auch die geplante Hausarbeit brach. Sehr zur Freude meiner Haushaltshilfe am Freitag. Die war nicht sehr amused*g*…. aber nun ja, dafür ist sie ja da und sie hat mir auch geholfen hier halbwegs wieder Ordnung rein zu bringen.

Meine Betreuerin möchte zum nächsten Termin mit Frau Sonnenschein mit gehen. Was mich verwundert, weil sie das bisher ablehnte. Geht ihr irgendwie um das Thema Aufnahme.

Meine Vermieter sind scheinbar auch stocksauer. Zumindest hatten sie Probleme mich zu grüßen. Ich bin gespannt was da raus kommt. Wobei ich gerade dazu tendiere, alles mal wieder einfach hin zu nehmen.

Mir geht es nicht wirklich gut. Aber keine Ahnung wie ich es beschreiben soll. Vor mir liegt weiter enorm viel Arbeit. Also Kisten auspacken und so weiter und ich sehe kein Ende. Was mich enorm belastet. Genauso eben wie die Situation mit meinen Vermietern.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s