Vermieterangst und sich vorm Bett drücken

Eigentlich sollte ich im Bett liegen und schlafen. Wenn ich mal im Bett liege, dann schlafe ich in der Regel auch. Zumindest zur Zeit. Aber bis ich ins Bett komme. Ok ich bin eh gerade noch aufgewühlt, weil mich die Sache mit dem Forum nervt. Was irgendwie auch total blöd ist, denn es ist nur irgendwas im Internet.

Ich mache mir Gedanken um nachher. Meine Betreuerin kommt und eigentlich wollten wir dann zu meinen Vermietern. Da halt mal nachfragen, wann die restlichen Arbeiten gemacht werden. Denen aber auch mitteilen, dass ich den Mietvertrag so nicht unterschreiben werde. Worüber sie stocksauer sein werden. Ihnen auch mitteilen, was sie nun als Problemlösung für das Rollladenproblem vorschlagen. Und ich hasse es, dass ich es nicht schaffe, denen einfach klar zu sagen, ich hab die Wohnung mit Rollläden gemietet, ich habe das schriftlich und ich will Außenrollläden haben. Denn die stehen mir eigentlich zu. Und ich brauche die auch, weil es sonst im Sommer hier unerträglich heiß werden wird. Und ich brauche sie, weil eben Licht und ich Nachtmensch und so weiter. Wobei der letzte Punkt eher zu einer Diskussion führen wird, von wegen warum ich tagsüber so lange schlafe. Was die im Endeffekt nichts angeht. Ich mich ihnen gegenüber schäme.

In der Wohnung gibt es noch Schäden, die zu beheben sind. Ich traue mich nicht das anzusprechen. Wenn ich es nicht anspreche, muss ich die Schäden beim Auszug beheben und die sind nicht von mir und da sind richtig teure Dinge mit dabei.

Ich hatte ja die Hoffnung, ich kann mir evt. eine Wohnung suchen, die ein paar Euro teurer ist und lege die Differenz selber drauf. Kann ich theoretisch machen, dann muss ich den Umzug selbst zahlen und zusehen, woher ich die Kaution bekomme. Geld, welches ich nicht habe.

Mir graut es davor, falls ich eine neue Wohnung finde, das meinem Bruder klar zu machen. Er und seine Frau finden meine Wohnung toll. Die Wohnung ist toll. Wenn nicht ständig das Theater mit meinen Vermietern wäre.

Ach ja ich darf hier jede Woche die Treppe putzen. Die andere Wohnung wird nur gelegentlich am Wochenende genutzt. Zumindest offiziell. Nun schläft dort wohl die Schwester der Schwiegertochter meiner Vermieter. Ich finde es generell doof, wöchentlich die Treppe zu putzen. Denn an sich bin ich hier alleine und mache keinen wirklichen Dreck. Da würde nach Bedarf reichen. Heute gehe ich runter, richtig viel Dreck auf der Treppe. Da ja offiziell hier keiner wohnt, frage ich mich, wo der Dreck her kommt. Sieht aus, als wenn da was runter gefallen wäre.

Ich hab nun Angst vor dem Gespräch mit meinen Vermieter. Werde da wohl aber nicht drum herum kommen. Wobei die Möglichkeit bestehen würde, dem Mieterschutzbund alles zu übergeben. Kostet dann pro Seite 4,50 Euro. Was es aber wahrscheinlich Wert wäre. Aber dann habe ich hier noch mehr Stress.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s