Weinen statt Schreiben

Vor Monaten überzeugte mich meine Betreuerin, doch mal zu der Schreibwerkstatt zu gehen, die ihr „Verein“ anbietet. Bzw. war es eher so, dass ich für die wegfallende Ergotherapie für Ersatz sorgen musste. Bisher fand ich es auch ganz nett. Wobei die Gruppe maximal alle 2 Wochen statt findet, eher seltener.

Die Gruppenleiterin erklärt dann immer irgendeine Aufgabe. Solange ich keine Gedichte schreiben muss, ist das auch ok. Ich hasse Gedichte! Ansonsten klappt das recht gut. Wobei ich mich an das Tippen am PC gewöhnt habe und die handschriftliche Arbeit schon mühsam ist. Gerade weil ich nicht so schnell schreiben kann, wie ich denke*g*

Heutige 1. Aufgabe: Sie erklärte, es gibt sicherlich Situationen, in denen man durch ein Missverständnis oder so mit jemand Streit bekommt. Oftmals erwartet dann einer eine Entschuldigung. Man sollte sich jetzt in die Situation dessen versetzen, der eine Entschuldigung erhofft und aufschreiben, wie die aussehen sollte. Also was man sich wünschen würde.

Während sie erklärte, meinte eine Teilnehmerin, wir anderen hätten das letzte Mal gesagt, wir wollen sie nicht, weil sie so alt ist. Zur Erklärung, wir anderen beiden Teilnehmerinnen sind in etwa in einem Alter und flapsen oft auch ziemlich rum. Die besagte Teilnehmerin war beim letzten Mal für mich das erste Mal dabei (sie war aber früher scheinbar schon dabei?). Ich kannte sie aber bereits aus der Klinik. Und wir haben uns mit Sicherheit nicht über ihr Alter ausgelassen.

Die Leiterin erklärte dann weiter. Ich schob die Aussagen der Teilnehmerin dann auch erstmal weg und konzentrierte mich auf das gesagte. Pling- die Gedanken kamen. Wann fand ich mich ungerecht behandelt, sicherlich auch resultierend auf Missverständnissen? Ja, bei allem was irgendwie zum letzten Klinikaufenthalt gehörte. Wobei ich sonst eh noch den Gedanken von gestern nach hing.

Ich saß nur da und dachte so, ich darf keine Entschuldigung erwarten. Jeder darf mit mir machen was er will. usw. Leiterin irgendwann so, ob ich noch da sei? Ja. Ich möchte diese Aufgabe nicht machen. Liefen da schon die Tränen? Keine Ahnung mehr. Ich sagte dann, ich geh eine Rauchen. Leiterin hinter her, was ich an sich nicht wollte.

Sie dachte, es geht um die Diskussion mit der anderen Teilnehmerin. Ich hab ihr dann erklärt um was es geht. Zumindest grob? Später sicher auch teilweise im Detail. Heulend, fix und fertig. Und immer wieder frage ich/ frage ich mich: Warum darf eine Klinik so was machen? Warum kommen die damit durch? Warum darf eine Klinik dem Patienten noch Vorwürfe dafür machen, weil der Patient es wagt, krankheitstypische Symptome zu haben?

Ich hab mal gesagt, man kann mich mit wirklich wenig Sachen richtig bestrafen. Die Klinik hat während der Behandlung auf der Geschlossenen restlos alle Dinge erwischt, mit denen man mich bestrafen kann. Mittlerweile denke ich nur, bestrafen und verletzten kann man jemand nur, wenn man weiß mit was. Was lerne ich daraus? Ich darf meine Ängste niemand anvertrauen, denn man bestraft mich damit!

Die Leiterin meinte, ich sei doch nun so lange nicht mehr in der Klinik gewesen, darauf kann ich stolz sein. Bin ich aber nicht. Denn ich war nur nie mehr dort, aus Angst. Es wäre ein nennen wir es tröstliches Gefühl, zu wissen, ich kann wohin gehen und um Hilfe bitten, wenn es mir schlecht geht. Statt dem lauere ich in Habachtstellung, leiere runter wie gut es mir geht, distanziere mich von Suizidgedanken etc. Das kostet soooo sehr viel Kraft. Es macht Angst. Und es tut verdammt weh.

Ein endloses Karussell und ich finde den Ausstieg nicht. Zwischenzeitlich überlege ich mal wieder, meine Heimatstadt zu verlassen. Denn dann wäre eine andere Psychiatrie für mich zuständig. Ich hänge aber sehr an meiner Heimatstadt…

Und mich kotzt gerade alles mal wieder tierisch an….

Und warum veröffentlicht Word Press den Beitrag nicht? *grübel*- ich war mir sicher, den die Nacht abgeschickt zu haben. Nun ja.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s