Nicht- alkoholischer Kater….

Der Termin bei der Wunderärztin war nicht der Hit. Aber immerhin habe ich ihr gesagt, dass SVV stattfindet. Was mich eher verwundert hat, dass sie das vorher mit keinem Wort mal gefragt hat. Wobei es eh in der Akte steht, sie sie angeblich nie gelesen hat. Aber auf einmal interessiert zu sein schien?

Ich habe sie gefragt, wegen der eigenartigen Teamsache. Stellte aber gestern Abend fest, dass meine Fragen nicht wirklich beantwortet sind. Zumindest weiß ich immer noch nicht, in wie weit im Team über mich gesprochen wird.

Die Sache war wohl eh eher ein Zusammentreffen diverser Zufälle. Als ich ich mich vor drei Wochen bei Frau Sonnenschein krank gemeldet hatte, traf sie zufällig auf meine Wunderärztin. Teilte ihr dann mit, dass ich eben krank sei. Warum auch immer diese Information ausgetauscht werden musste (da grübel ich noch drüber). In dem Zusammenhang sprach die Wunderärztin dann wohl auch meine Bitte nach dem Schrieb an und das sie mir gesagt hat, ich würde selber mit Frau Sonnenschein darüber sprechen. Irgendwie kam dann die Kommissarische Leiterin der PIA dazu und sagte dann, man würde mir das nicht bewilligen. U.a. wurde halt auch gesagt, weil mein Arzt vorher das bereits abgelehnt hat, lehnt man es nun auch ab.

Da koche ich ja dann wieder mal. Die Begründung meinerseits hatte sich geändert. Man hätte mich mindestens anhören können. Mich stört das, dass da hinter meinem Rücken über mich entschieden wird. Was die Wunderärztin auch nachvollziehen kann.

Der gestrige Tag endete heulend. Bzw. noch mit einem Telefonat mit der Telefonseelsorge. Ich weiß nämlich mal wieder nicht, was der Kampf um mich noch bringen soll. Die Dame war auch sehr nett. Wir haben fast 1,5 Stunden telefoniert. Und so wurde es nach 4 Uhr. Bis ich endlich im Bett lag, war es nach 5 Uhr. Und um 11 Uhr musste ich wieder raus,weil um 12 Uhr meine Betreuerin kam.

Meine Betreuerin hatte mich dann irgendwann nicht nur müde, sondern heulend. Also alles wie immer*ironie*. Und ich bewundere sie, für ihre Geduld. Wobei sie halt auch sagt, ich brauche eine Therapie. Was die Wunderärztin eben auch sagt. Die Wunderärztin gestern auch meinte, sie würde mir das nun ungefragt sagen (ist mir an sich nur recht), dass sie sieht, dass ich enorm viel Energie in die Vergangenheit verwende und es sinnvoller sei, diese Energie in die Zukunft zu stecken.

Sicherlich hat sie damit nicht unrecht. Ich komme aber gerade aus der Schleife nicht mehr raus. Die Gedanken, wie oft ich Energien in den Kampf um mich gesteckt habe und wie ich wirklich jedes Mal enttäuscht und verletzt wurde. Ich habe mir vorgenommen, ihr das das nächste Mal auch zu sagen. Also der Wunderärztin. Meine Betreuerin meint, das sei nicht gut, weil sich eben alles auf die Vergangenheit bezieht. Aber es ist nun mal die Vergangenheit, die mich zu dem gemacht hat, was ich heute bin.

Und gleichzeitig stelle ich mir immer wieder die Frage, ob die ambulante Anbindung an die Klinik noch lohnt. Wäre ein stationärer Aufenthalt nötig, müsste ich dort hin. Meine Betreuerin meinte, dass man mit einem ambulanten Arzt absprechen kann, dass der mich wo anders hin schickt. Glaube ich nicht dran. Zu viele Faktoren die mir zu unsicher sind.

Mir macht das Alles einfach nur noch Angst. Und im Kopf weiter die Gedanken, die Klinik wäre froh, wenn ich nicht mehr wäre…..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s