Gammeltage sind doof

Ich hätte nie gedacht, dass ich Gammeltage mal als doof empfinden würde. Ich befürchte, ich werde die Aussage auch nächste Woche zurück ziehen.

Ein Mittwoch ohne Termine. Auch ohne Vorhaben. Was eindeutig nicht gut ist.

Dank meiner Haushaltshilfe sieht mein Haushalt manierlicher aus. An sich wollte ich Nähen, hab aber Stunden damit zugebracht, noch was anderes zu machen. Wobei sich das was anderes machen, auf irgendwas im Netz lesen bezog. Aber ne gute Stunde habe ich mich heute Nachmittag (oder eher gegen Abend) dann doch an die Maschine gesetzt.

Ansonsten habe ich das Gefühl, eher verpeilt zu sein. Gestern zu faul zum Einkaufen gewesen. Heute musste ich dann und wollte an sich nicht. Passiert mir an sich eher sehr selten.

Morgen ist meine Betreuerin wieder da. Und an sich fällt mir nichts wirklich sinnvolles ein. Was die drei Wochen ihres Urlaubs auch schon anders war, aber ich es nicht mehr weiß. Klar sind manche Dinge zu regeln und das dringendst. Vielleicht würde es mir aber auch mal gut tun, auf die Schnauze zu fallen. Was in dem Fall heißen würde, ich bekomme demnächst kein SGB 12 mehr. Weil ich den Arsch mal wieder nicht hoch bekomme. Mir das aber auch gerade Angst macht. Die Bürokratie und so.

Ich muss mich dringendst bei meiner Betreuerin entschuldigen. Habe ich mir zumindest vorgenommen. An sich habe ich innerliche klare Absprachen und Ansagen mit mir. U.a. eben das ich mit ihr nicht spiele. Spielen klingt so doof *seufz* und klar mache ich das auch. Aber dann auch bewusst und auch so, dass mein Gegenüber es merkt.

Beim letzten Termin mit der Psychiaterin war sie ja dabei. Ich saß die meiste Zeit eh heulend da. Es ging unter anderem auch um das Thema Therapie. Meine Betreuerin irgendwann, ob sie erklären soll, warum ich keine Therapie machen möchte. Ich bekam ein Lächeln ins Gesicht, lehnte mich fast entspannt zurück und meinte, ja kann sie machen, würde mich auch interessieren. Also so was in der Art. Und ich irgendwie kam ich mir in dem Moment schon schäbig vor. Aber mich hat es so brennend interessiert, wie sie das nun in Worte fasst, beziehungsweise was bei ihr angekommen ist. Aber im Endeffekt war mir bewusst, ich spiele gerade mit ihr.

Ich meine, ich weiß, dass ich das könnte, wenn ich wollte. Also mit Menschen spielen. Ich mache es sicherlich auch unbewusst. Klar sind mir auch Situation bewusst, in denen ich das mache. Aber dann auch so, dass mein Gegenüber an sich merkt was Sache ist. Ich neige da zu einem ganz bestimmten Lächeln. Aber ich habe mit mir die feste Absprache, ich mache das nicht mit Menschen, an denen mir was liegt. Also eher hintenrum spielen.

Das Anna mir nicht mehr aus dem Kopf geht, sollte ich ihr auch sagen. Was wohl wieder zum leidigen Thema Therapie führen wird. Aber vielleicht trotzdem gut, es direkt anzusprechen.

Und eigentlich sollte ich schon lange im Bett liegen. Was gerade auch so gar nicht klappt. Den ganzen Tag/ Abend bin ich eher ruhig. Aber wenn es in die Richtung, ich sollte mal ins Bett gehen geht, dann ist die Ruhe vorbei.

Und ich brauch nen schönen Namen für meine Betreuerin. Spontan würde mir ja Sklaventreiber einfallen. So spreche ich sie auch manchmal an. Mit einem Grinsen im Gesicht und sie grinst dann auch. Aber fände ich für hier ja unpassend. Und Frau Sonnenschein hab ich ja schon vergeben. Aber mit der Grübelei zu einem Namen, wäre ich abgelenkt.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s