Bin ich wirklich paranoid?

Freitag auf Samstag Nacht endete eher verstoert mit einem Telefonat mit der Telefonseelsorge. Wobei das auf der einen Seite erleichternd war, aber irgendwie doof endete. Ich glaube, die Frau hat mir nicht wirklich geglaubt? Sie hat mich eher abgewürgt, was ich eher erschreckend empfand.

Was mich aber auch wieder in die Richtung treibt, ob ich nicht doch paranoid und somit schizophren bin. Kein schöner Gedanke. Und keinen den ich fragen kann- was es für mich irgendwie noch schwerer zu ertragen macht.

Morgen (oder eher heute) steht mein wöchentlicher Termin mit Frau Sonnenschein wieder an. Ich würde ihr gerne sagen, wie mies es mir zeitweise geht. Im Endeffekt würde sie mir zuhören. Würde mir auch helfen wollen. Aber leider kann ich nicht ausklammern, dass ich weiter um den letzten Klinikaufenthalt und dem was folgte, kreise. Das Tabuthema schlechthin. Also wieder schlucken, Klinik glücklich machen und innerlich daran ersticken.

Ich würde sie gerne fragen, ob die Klinik informiert worden ist, dass die Polizei hier war. Ist zwar schon länger her, aber ich würde es gerne wissen. (und für Außenstehende ist hier der Punkt, an dem mir niemand folgen kann *seufz*)

Samstag war, passend zur Nacht, eher mies. Dafür war der Sonntag mit ein wenig mehr Antrieb verbunden. Was leider nicht immer positiv ist. Ich habe eine Kiste mit Sachen sortiert. Viele Sachen vom letzten Klinikaufenthalt. Die habe ich fast unbesehen weg gepackt. Skills- Manual- will ich ebenfalls zur Zeit einfach nicht sehen. Aber auch der letzte Therapievertrag mit meinem letzten Arzt/Therapeuten. Der u.a. einer der Gründe war, die Therapie bei ihm nicht fortzusetzen. Nachdem er sich ja mittlerweile auch als Arzt „weigert“ mich zu behandeln, nehmen die Punkte in dem Schrieb noch mal andere Dimensionen an.

Die Gedanken drehen sich auch klar weiter um Anna. Um Anna und die Klinik. Nicht so intensiv wie oft, aber es pocht. Was wohl für Frau Sonnenschein ebenfalls ein Tabuthema sein dürfte (?).

Ich stelle fest, dass ich an einem Punkt bin, an dem ich gerne Hilfe annehmen würde. Aber ich nicht weiß, wie ich sie bekommen kann. Aber mir genügend Gegenargumente einfallen würden. Ich will nicht wieder verletzt werden.

 

Und eigentlich weiß ich auch nicht, warum ich das hier alles schreibe. Schreiben tut gut. Aber… aber… aber…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s